Fechnen für die Wissenschaft

Hallo zusammen


Ich habe wieder mal ein altes Projekt ausgegraben und möchte dafür auf meinem Blog eine Lanze brechen. Es handelt sich um Folding@home, einem Wissenschaftsprojekt. Es wird dort Grundlagenforschung für Krankheiten wie Krebs, Demenz, Multiple Sklerose usw. betrieben. Bei den Krankheiten spielt die Proteinfaltung eine entscheidende rolle. Man weiss noch sehr wenig darüber. Proteinfaltung kann mit Computern simuliert werden, benötigt aber ne riesige Rechenpower.


Statt teure Supercomputer rechnen zu lassen setzt das Projekt auf verteiltes rechnen. Die grossen Aufgaben werden zerstückelt und an private Rechner verteilt. Diese rechnen, und schicken dann die Resultate wieder zurück. Das Projekt ist schon über 10 Jahre alt, die Software ist mittlerweile einfach zu benutzen, und man kann sogar mit dem Handy mitmachen.


Obschon dem Rechennetzwerk 110000 Computer angeschlossen sind, reicht die Leistung offenbar nicht aus. Das Projekt möchte 1 Mio erreichen. Helft im Kampf gegen Krankheiten mit, spendet Eure Rechenleistung. Danke!


Meine Rechner sind hier

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das könnte der Anfang eines grossen Sieges bedeuten

Für die Hallen Meetings angemeldet